Semesterprogramm

SOMMER 2019 ~~~ SOMMER 2019 ~~~ SOMMER 2019

Urbane Seilbahn

© Bartholet Seilbahnen
© Bartholet Seilbahnen

Die Hochschule Pforzheim erarbeitet im Rahmen des Vorhabens „Emissionsfreier Campus“, das durch das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg unterstützt wird, ein Mobilitätskonzept für ihren Hauptcampus in der Tiefenbronner Straße in Pforzheim. Der Campus für etwa 5.500 Studierende und etwa 500 Mitarbeiter/innen liegt am Südrand der Stadt Pforzheim. Die studentische und Mitarbeiter/innen-Mobilität wird vorrangig durch Pkw (50% aller Studierenden reisen mit dem Pkw an) sowie durch eine Busverbindung zum Hauptbahnhof (diese nutzen 40% aller Studierenden) in Pforzheim gewährleistet, jedoch kommen sowohl die Parkplätze als auch die Zufahrtswege regelmäßig an ihre Kapazitätsgrenze. Neben kurz- und mittelfristig umsetzbaren Maßnahmen ist daher als langfristige Maßnahme zur Verbesserung der verkehrlichen Situation die straßen-unabhängige Anbindung des Campus an den Schienen(nah)verkehr vorgesehen.

Im Kontext unserer Arbeit im interdisziplinären Forschungsschwerpunkt mo.de, der im Rahmen der hessischen Landesinitiative LOEWE seit einem Jahr die Schnittstelle von Infrastruktur-Design-Gesellschaft mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach untersucht, möchten wir am Beispiel der Campusverbindung von Pforzheim die Planungsaufgabe für eine urbane Seilbahn aufnehmen.

Erstes Treffen: nach Vereinbarung

Bearbeitungszeit: ca. 6 Wochen nach Vereinbarung

Betreuung: Dr.-Ing. Yang Li

Gastkritiker: Prof. Dr. Kai Voeckler HFG Offenbach, Prof. Peter Eckert HFG, Offenbach Prof. Woidasky, HS Pforzheim

Kontakt: li@stadt.tu-darmstadt.de

DRIA 2019

Design Studio DRIA 2019: Chennai
Bachelor/Master :: 10/15 CP

In recent years, planning for urban resilience – as a capability to prepare for, respondto and recover from signifficant multi-hazard threats with minimum damage– is well under way in a number of cities arround the world. However, this task isnot so easy to accomplish, as a consequence of former unsustainable growth programmes.Local authorities and their inhabitants are faced with droughts, floods,air pollution, land degradation, deforestation and rising sea levels.Designing Resilience in Asia is an international research programme, organized bythe National University of Singapore. It includes a annual design competition andSymposium, which is held for the the 5th time in 2019.It focuses on the city of Chennai in India, which is suffering from a lack/missmanagemtof infrastructure, climate change and its consequences.Following an urban planning analysis, individual aspects of the situation on siteare first revised with the aim of increasing the quality of life in Chennai. This iscarried out in groups of 2, or max 3. Thematically suitable groups can already supporteach other in this phase. After each testate, individual groups can be joinedtogether with the aim of having at least two holistic design strategies at the end ofthe semester that take social, cultural, technical, but also ecological and economicaspects into account. One of these two strategies will then be submitted as TUDarmstadt competition entry for DRIA2019.

First Meeting Wednesday, 13.03.2019, 10:00 am

10am onwards, MU classroom, unless there‘s nospecial note (e.g. afternoon testate)

Prof. Dr. Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dr.- Ing. Simon Gehrmann

© www.frank-kunert.de
© www.frank-kunert.de

Endlich Bauen I
Kosten und Termine fest im Griff

Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

Der Wunsch der Erstellung eines „eigenen“ Bauwerks ist häufig Ausgangspunkt der Berufswahl des Architekten. Für eine erfolgreiche Bauprojektdurchführung ist die Kenntnis verschiedener Regeln und Werkzeuge unverzichtbar.

In der Lehrveranstaltung werden aus Bauherrensicht die Grundlagen der Projektentwicklungsrechnung, des Vertragsrechts, der HOAI, der VOB, der Kalkulation und der Terminplanung in Bezug auf das Tätigkeitsbild des Objektplaners (Architekten) vergestellt. Ziel ist es, die Teilnehmer auf ihren Bauprojekteinstieg vorzubereiten.Die Lehrveranstaltung wird als Vorlesung mit eingefügten Übungen durchgeführt und die Kenntnis der Lernziele durch eine Klausur nachgewiesen.

Erstes Treffen 26.04.2019, 12:45-18:00 Uhr L3 01 | 92 (kleiner Hörsaal)

Blocktermine freitags 12:45 – 18:00 Uhr 10.05.19 | 17.05.19 | 24.05.19 | evtl. 07.06.19

Finale Klausur 17.06.19, 15:30-18:00 Uhr

Prof. Dr.-Ing. AnnetteRudolph-Cleff
Dr. Henning Hager

© Gebr. FALLER GmbH
© Gebr. FALLER GmbH

Wert contra Preis
Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

Im Seminar werden grundlegende Kenntnisse über den gesetzlichen Rahmen, Marktanforderungen sowie Methoden und Stellgrößen, die es bei der Ermittlung von Marktwerten von Immobilien zu beachten gilt, vermittelt.

Erstes Treffen 29.04.2019 10:00 Termine: montags, 10:00-11:30 Uhr, Fachgebiet est

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dipl.-Betr.Wirt. Joachim Kurkowski

WINTER 2018/19 *** WINTER 2018/19 *** WINTER 2018/19

Master Thesis Dokumentation Download
Master Thesis Dokumentation Download

MASTER THESIS Wintersemester 18|19

Die Aufgabenstellung und Präsentation steht auf dem Datenaustausch Ordner Zeus2/von_fg_est/19_I_MASTERTHESIS GSI FAIR

Anmeldung zur Exkursion mit vollem Namen und Matrikelnummer bis spätestens 11.10.2018, 23:59 Uhr
bitte an hekmati@stadt.tu-darmstadt.de

Programm am 17.10.18:

10:00 Uhr Vortrag Werner Durth Max-Guther-Hörsaal

Mittagspause eigenständig
- am besten in Wixhausen/Arheiligen oder Kranichstein

14:00 Uhr Lecture Hall GSI Vortrag Kai Otto, ion42 aus der Reihe Wissenschaft für alle „10 hoch – Die Maßstäbe für den Bau der FAIR-Beschleunigeranlage“

15.00-17:00 Uhr Führung GSI-Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung FAIR (FacilityforAntiprotonandIonResearch), Baustellenführung

GSI YOUTUBE KANAL

BIG IN AUBUCKEL
Stegreif:: BA/MA :: 1CP

Ausgabe:
16.10. 14:00 Uhr :: est ::

Abgabe:
06.11. 14:00 Uhr :: est ::

AUFGABENSTELLUNG

© http://www.gute-kinderbücher.de/20130612/das-verruckte-dino-klappbuch/
© http://www.gute-kinderbücher.de/20130612/das-verruckte-dino-klappbuch/

WARM UP (Städtebau I)
Vorlesung+Übung :: BA :: 5CP

Ziel dieser ersten Übung ist die Schulung der Wahrnehmung unterschiedlicher Stadtstrukturen, sowie die analytische Wahrnehmung von Gebäude- und Freiraumtypen im städtischen Zusammenhang.
Es werden Methoden, Maßstäbe und Instrumente erlernt und erprobt, um aus der Wahrnehmung gewonnene Erkenntnisse systematisch zu visualisieren und in anschließenden Konzepten bis hin zu einem ersten Entwurfsansatz Erfahrungen mit den städtebaulichen Maßstäben zu sammeln.

1.Treffen / Einführung / Organisation:
Dienstag, 16.10. 9:50 großer Hörsaal

Vorlesungen / Feedback:
dienstags, 09:50-11:30 Uhr im Großen Hörsaal / Fachgebiet / Galerie

Übungen / Betreuung:
dienstags ab 11:40 Uhr, Ort in Absprache mit dem Betreuer

AUFGABENSTELLUNG

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Hekmati, Helms, Gehrmann, Günes, Li

ELZ, Seiltänzer & fahrende Musikanten
Studentenwettbewerb

Entwurf :: BA (V) :: 10CP

Ziel der Wettbewerbsauslobung ist, identitätsprägende Handlungsstrategien für die Gemeinde Elz im Westerwald zu entwickeln und diese Vorschläge in Szenarien zu überprüfen. Die Aufgabenstellung eröffnet vielfältige Spielräume, es bleibt Ihnen in Kooperation mit Ihren BetreuerInnen überlassen, einen Bearbeitungsschwerpunkt zu setzen und in ein örtliches Gesamtkonzept einzubinden.

1.Treffen / Einführung / Organisation:
Dienstag, 16. Oktober 2018 ~12:30 großer Hörsaal
im direkten Anschluss an die Vorlesung Dettmar

ACHTUNG +++ SAVE THE DATES:
Exkursion und Workshop mit 2 Übernachtungen vor Ort:
Donnerstag, 25.10- Samstag, 27.10 in ELZ

Betreuung:
donnerstags in Absprache mit dem Betreuer

AUFGABENSTELLUNG

Profs. Rudolph-Cleff, Dettmar, Gribat, Knöll
Wimis: Bolik, Günes, Diegelmann, Köberer, Charara, Hekmati, Helms, Eiermann

Montage aus © www.andreasgursky.com/de/werke/1999/99-cent
Montage aus © www.andreasgursky.com/de/werke/1999/99-cent

Meister-Areal Nürnberg
Studentenwettbewerb, Auslober:
Kulturkreis der deutschen Wirtschaft

Entwurf :: BA/MA :: 10/15/20CP

Aufgabe ist es, das Nürnberger „Meister-Areal“ mit einer Gesamtfläche von 100.000 qm als urbanes Quartier zu entwickeln, dessen Gestaltung als integratives Mischgebiet stadträumliche Strukturen zukünftigen Zusammenlebens und ein Miteinander von Handel, Dienstleistung, Gesundheitsversorgung und auch Wohnen schafft.

1.Treffen / Einführung / Organisation:
Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:30 Uhr
am Fachgebiet

Exkursion:
29.-31. Oktober 2018

Betreuung:
donnerstags in Absprache mit dem Betreuer

Prof. Dr.-Ing Annette Rudolph-Cleff
Dipl.-Ing.Tülay Günes
Dipl.-Ing. Frederik Helms

URBAN RESILIENCE

Disziplinäre Vertiefung :: Block :: BA/MA/DIPL :: 3CP
Preparing Workshop for the Design Project
DRIA Summer 18

In recent years, planning for urban resilience – as a capability to prepare for, respond to and recover from signifficant multi-hazard threats with minimumdamage – is well under way in a number of cities arround the world. However, this task is not so easy to accomplish, as a consequence of former unsustainable growth programmes. Local authorities and their inhabitants are faced with droughts, floods, air pollution, land degradation, deforestation and rising sea levels. The course is focusing on sustainable growth policies, as the way to improve the quality of life of citizens and contribute to protecting the (urban) environment.

The language of the course is English.

First Meeting:
29.10.2018, 10:00, FG :: est ::

Block:
18.-25. Februar 2019
fulltime

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dr.-Ing. Bjoern Hekmati
Dipl.-Ing. Frederik Helms
Dipl.-Ing. Simon Gehrmann

© www.frank-kunert.de
© www.frank-kunert.de

Endlich Bauen II
Kosten und Termine fest im Griff

Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

In der Lehrveranstaltung „Endlich Bauen II“ werden aus Bauherrensicht die Grundlagen des Baumarktes, des Vertragsrechts (BGB), der VOB (Teile B und C), der Kalkulation sowie der Ausschreibung und der Abrechnung behandelt.

Es wird dabei besonderer Wert auf den Bezug des behandelten Stoffes zum Tätigkeitsbild des Objektplaners (Architekten) gelegt. Ziel ist es, die Teilnehmer auf ihren Bauprojekteinstieg vorzubereiten.

Erstes Treffen:
19.10.2018 11:40 Uhr L3 01 | 92 (kleiner Hörsaal)

Betreuung:
26.10.18 | 02.11.18 | 09.11.18 | 16.11.18
11:40-17:00 Uhr L3 01 | 92

Abgabe:
26.11.18 am Fachgebiet

Prof. Dr.-Ing. AnnetteRudolph-Cleff
Dr. Henning Hager

© Gebr. FALLER GmbH
© Gebr. FALLER GmbH

Wert contra Preis
Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

Im Seminar werden grundlegende Kenntnisse über den gesetzlichen Rahmen, Marktanforderungen sowie Methoden und Stellgrößen, die es bei der Ermittlung von Marktwerten von Immobilien zu beachten gilt, vermittelt.

Erstes Treffen:
22.10.2018 10:00 Uhr am Fachgebiet

Betreuung:
Blocktermine montags 10:30-11:30 Uhr am Fachgebiet

Abgabe:
nach Absprache mit dem Betreuer

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dipl.-Betr.Wirt. Joachim Kurkowski

SOMMER 2018 ~~~ SOMMER 2018 ~~~ SOMMER 2018

FLOWBILITY II

Ideen zur Mobilitätskultur
Stegreif :: BA/MA :: 1CP

Ausgabe: 24. April, 12:00 Uhr am Fachgebiet

Abgabe: 08. Mai, 10:00 Uhr, Galerie

MZ HBF WEST
Entwurf :: BA/MA :: 10/15/20CP

Kooperationsprojekt
Hochschule Mainz & Technische Universität Darmstadt

- gefördert durch LOEWE
Landesoffensive zur Entwicklung
Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz
Schwerpunkt: Infrastruktur – Design – Gesellschaft

Der Mainzer Hauptbahnhof ist hinsichtlich seiner Lage, Dimension und Frequenz ein häufig vorkommender Typ:
Durchgangsbahnhof der 2. Kategorie als Einkaufsbahnhof mit historischem Empfangsgebäude und Gleisüberführung in Innenstadt-Randlage als zentraler Umsteigepunkt zum städtischen Nahverkehr.

Bei genauerer Betrachtung aber zeigt sich die Einzigartigkeit der Situation in Mainz insbesondere in der Straßenführung und der Höhenentwicklung. Dass mit dem Hochstraßenfragment ein aus der Ära der autogerechten Stadt stammendes Bauwerk Charakter und Funktionsweise dieses Knotens des öffentlichen Nahverkehrs und auch den Innenstadteingang so maßgeblich prägt, ist eine Ironie der Stadtbaugeschichte.

Wie lässt sich nun damit umgehen? Welches sind die richtigen Fragestellungen für eine nachhaltige Weiterentwicklung von Mobility-Hubs im Allgemeinen und dieser außergewöhnlichen Situation im Besonderen? Wie lassen sich Unort und Stadtimage miteinander vereinbaren?

Erstes Treffen:
Mittwoch, 11.04.18, 10:15 Uhr am Fachgebiet

Ortstermin Mainz:
nach Absprache

Betreuung:
mittwochs ab 10:15 Uhr Uhr am Fachgebiet

Abgabe (est):
Mittwoch, 11.07.18, 10:15 Uhr am Fachgebiet

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dr.-Ing. Bjoern Hekmati

Urban Resilience
Entwurf :: BA/MA/DIPL :: 10/15/20 cp

Resilienz ist in den letzten Jahren in der Planung zu einem Schlagwort geworden. In vielen Städten reagiert man darauf und trifft Vorkehrungen, um sich auf Naturgefahren und Katastrophen vorzubereiten. Die Aufgabe ist nicht einfach, zumal die Kommunen und Einwohner der Städte mit unterschiedlichen Katastrophen konfrontiert werden: Überschwemmungen, Dürren, Luftverschmutzung, Umweltzerstörung, Lawinen etc.
Der Entwurf wird im Rahmen des Internationalen Design Wettbewerbs und Symposiums „Designing Resilience in Asia 2017“ organisiert und von der National University of Sinagpore koordiniert.

Der Entwurf läuft aus wettbewerbstaktischen Gründen bereits mit den Teilnehmern des vorbereitenden Seminars aus dem Winter,
Plätze können nur noch nach Rücksprache für besonders motivierte und vorgebildete Studierende vergeben werden.

Endlich Bauen: Kosten und Termine fest im Griff
Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

Der Wunsch der Erstellung eines „eigenen“ Bauwerks ist häufig Ausgangspunkt der Berufswahl des Architekten. Für eine erfolgreiche Bauprojektdurchführung ist die Kenntnis verschiedener Regeln und Werkzeuge unverzichtbar.In der Lehrveranstaltung werden aus Bauherrensicht die Grundlagen der Projektentwicklungsrechnung, des Vertragsrechts, der HOAI, der VOB, der Kalkulation und der Terminplanung in Bezug auf das Tätigkeitsbild des Objektplaners (Architekten) vergestellt. Ziel ist es, die Teilnehmer auf ihren Bauprojekteinstieg vorzubereiten.

Erstes Treffen:
13. Apr 2018 11:40 Uhr am Fachgebiet

Betreuung:
Blocktermine freitags 11:40-17:00 Uhr am Fachgebiet

Abgabe:
04. Jun 2018 am Fachgebiet

Prof. Dr.-Ing. AnnetteRudolph-Cleff
Dr. Henning Hager

Wert contra Preis
Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

Im Seminar werden grundlegende Kenntnisse über den gesetzlichen Rahmen, Marktanforderungen sowie Methoden und Stellgrößen, die es bei der Ermittlung von Marktwerten von Immobilien zu beachten gilt, vermittelt.

Erstes Treffen:
Montag, 09.04.2018, 10:00 Uhr am Fachgebiet

Betreuung:
Blocktermine montags 10:00-11:30 Uhr am Fachgebiet

Abgabe:
nach Absprache mit dem Betreuer

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dipl.-Betr.Wirt. Joachim Kurkowski

WINTER 2017/18 *** WINTER 2017/18 *** WINTER 2017/18

FLOWBILITY
Stegreif :: BA/MA :: 1CP

Ausgabe:
Dienstag, 07. November 2017, 14:00 Uhr am Fachgebiet

Abgabe:
Dienstag, 21. November 2017, 14:00 Uhr am Fachgebiet

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dr.-Ing. Bjoern Hekmati

WARM UP (Städtebau I)
Vorlesung+Übung :: BA :: 5CP

Ziel ist die Schulung der Wahrnehmung von unterschiedlichen Stadtstrukturen sowie die analytische Wahrnehmung von Gebäude- und Freiraumtypen im städtischen Zusammenhang.
In einer ersten Übung werden Methoden, Maßstäbe und Instrumente erprobt, in anschließenden städtebaulichen Konzepten trainiert und bis hin zu einem ersten Entwurf weiterentwickelt.

1.Treffen / Einführung / Organisation:
Dienstag, 17. Oktober 2017 09:50 Uhr im Großen Hörsaal

Vorlesungen / Feedback:
dienstags, 09:50-11:30 Uhr im Großen Hörsaal

Übungen / Betreuung:
dienstags ab 11:40 Uhr, Ort in Absprache mit dem Betreuer

Downloads:

Aufgabenstellung
Texte
Zahlen, Daten Fakten

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dr.-Ing. Bjoern Hekmati
Dipl.-Ing. Frederik Helms
Dipl.-Ing. Simon Gehrmann
Dipl.-Ing. Ruzica Mikolic
M.Sc. Yang Li

CAMPUSMEILE
Entwurf :: BA/MA :: 10/15/20CP
Studierenden-Wettbewerb

Insgesamt 10.000€ Preisgeld

Das Selbstbild Frankfurts als Bankenmetropole kann angesichts einer Zahl von 60.000 Studenten an drei Hochschulen im Stadtgebiet hinterfragt werden.
Der Wettbewerb verfolgt die Strategie, Frankfurt als Wissenschaftsstadt zu entwickeln. Nach Vorbild des Museumsufers soll der Alleenring als zukunftsträchtige Wissenschaftsmeile bis zum Kulturcampus überdacht & gestaltet werden

Erstes Treffen:
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 13:30 Uhr am Fachgebiet

Ortstermin FFM:
Freitag, 03. November 2017

Betreuung:
mittwochs ab 13:30 Uhr Uhr am Fachgebiet

Abgabe (est):
Mittwoch, 31. Januar 2018, 13:30 Uhr am Fachgebiet

Einreichung (Wettbewerb):
Freitag, 16. März 2018

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dr.-Ing. Bjoern Hekmati
Dipl.-Ing. Karim Scharabi

URBAN RESILIENCE
Disziplinäre Vertiefung :: Block :: BA/MA/DIPL :: 3CP
Preparing Workshop for the Design Project DRIA Summer 18

In recent years, planning for urban resilience – as a capability to prepare for, respond to and recover from signifficant multi-hazard threats with minimum
damage – is well under way in a number of cities arround the world. However, this task is not so easy to accomplish, as a consequence of former unsustainable growth programmes. Local authorities and their inhabitants are faced with droughts, floods, air pollution, land degradation, deforestation and rising sea levels. The course is focusing on sustainable growth policies, as the way to improve the quality of life of citizens and contribute to protecting the (urban) environment.

The language of the course is English.

First Meeting:
Wednesday, 18. Oktober 2017, 10:30 Uhr

Course:
12.-16. Februar 2018 fulltime

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dr.-Ing. Bjoern Hekmati
Dipl.-Ing. Frederik Helms
Dipl.-Ing. Simon Gehrmann

ON THE MOVE
disziplinäre Vertiefung :: BA/MA :: 3CP
Kooperationsprojekt mit der Forschungsgruppe
Urban Health Games

Multimodale Verkehrsknotenpunkte im innerstädtischen Bereich sind hochkomplexe Gebilde.
Wir erleben dort Umsteigen & Warten, Abreisen & Ankommen, Begrüßen & Verabschieden (und ggf. auch late-night-shopping). Die Qualität dieser Erlebnisse hängt einerseits von der individuellen Situation, andererseits aber auch von der gestalterischen, räumlichen und sozialen Performance des jeweiligen Knotenpunktes ab.
Wir nähern uns den Entwürfen zu diesen Themen (:: UHG :: est :: Ss18) zunächst analytisch: Wir betrachten einzelne Verkehrsmodi und Umsteigeprozesse isoliert. Arbeitsziel ist ein möglichst vollständiger Katalog, der neben den harten Fakten zu Verkehrsarten und Umsteigeprozessen auch Best Practice Beispiele und eigene Optimierungsvorschläge umfassen soll. Im Rahmen des Block-Workshops sollen am Ende die gesammelten Erkenntnisse gemeinsam visualisiert und als Arbeitsgrundlage für das Sommersemester dokumentiert werden.

erstes Treffen:
Montag, 12. Februar 2018 am FG UHG

Workshop:
19.-23. Februar 2018 ganztägig am FG UHG

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Prof. Dr.-Ing. Martin Knöll
Dr.-Ing. Bjoern Hekmati
Dipl.-Ing. Marianne Halblaub

Endlich Bauen: Kosten und Termine fest im Griff
Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

Der Wunsch der Erstellung eines „eigenen“ Bauwerks ist häufig Ausgangspunkt der Berufswahl des Architekten. Für eine erfolgreiche Bauprojektdurchführung ist die Kenntnis verschiedener Regeln und Werkzeuge unverzichtbar.In der Lehrveranstaltung werden aus Bauherrensicht die Grundlagen der Projektentwicklungsrechnung, des Vertragsrechts, der HOAI, der VOB, der Kalkulation und der Terminplanung in Bezug auf das Tätigkeitsbild des Objektplaners (Architekten) vergestellt. Ziel ist es, die Teilnehmer auf ihren Bauprojekteinstieg vorzubereiten.

Erstes Treffen:
03. November 2017 11:40 Uhr am Fachgebiet

Betreuung:
Blocktermine freitags 11:40-17:00 Uhr am Fachgebiet

Abgabe:
Montag, 18. Dezember 2017 am Fachgebiet

Prof. Dr.-Ing. AnnetteRudolph-Cleff
Dr. Henning Hager

Wert contra Preis
Bachelor/Master/Diplom :: Seminar :: 3CP
Disziplinäre Vertiefung

Im Seminar werden grundlegende Kenntnisse über den gesetzlichen Rahmen, Marktanforderungen sowie Methoden und Stellgrößen, die es bei der Ermittlung von Marktwerten von Immobilien zu beachten gilt, vermittelt.

Erstes Treffen:
Montag, 16. Oktober 2017 10:00 Uhr am Fachgebiet

Betreuung:
Blocktermine montags 10:30-11:30 Uhr am Fachgebiet

Abgabe:
nach Absprache mit dem Betreuer

Prof. Dr.-Ing. Annette Rudolph-Cleff
Dipl.-Betr.Wirt. Joachim Kurkowski